Albert-Schweitzer-Gymnasium Sömmerda

Naturwissenschaftlich-technischer Unterricht einmal ganz anders

Am Montag, dem 13. März 2017, besuchte die Klasse 10b des Albert- Schweitzer- Gymnasiums Sömmerda das DRK-Krankenhaus. Im Rahmen des naturwissenschaftlich- technischen Unterrichtes behandeln wir gerade das Thema ,,Arzneimittel".

Deshalb vereinbarte unsere Lehrerin Frau Tittlus einen Besuch in dieser Einrichtung.

Frau Dr. Enders-Marka erklärte uns die auf Röntgenstrahlung basierende Computertomografie.

Ein solches Gerät kostet ungefähr 950.000€. Vor einer Behandlung werden die Nieren- und Schilddrüsenwerte der Patienten überprüft, um Nebenwirkungen durch das Kontrastmittel zu vermeiden. Außerdem wird das CT- Programm immer individuell dem Patienten angepasst, weil man versucht, die Dosis der Strahlung so gering wie möglich zu halten. Nachdem die Ärztin uns einen kurzen Vortrag gehalten hatte, überraschte sie uns damit, dass wir bei einer Vorbereitung zu einem CT dabei sein durften. Der Patientin wurde zuerst eine Flexüle gelegt, worüber Kontrastmittel und Kochsalzlösung verabreicht wurden und danach wurde am Computer das CT- Programm eingestellt. Im Anschluss zeigte und erklärte uns Frau Dr. Enders-Marka noch CT- Aufnahmen von einer Hirnblutung.
Die Klasse 10b des Albert-Schweitzer- Gymnasiums bedankt sich bei Frau Dr. Enders-Marka, der Patientin, den Krankenschwestern und natürlich bei Frau Tittlus. Es ist immer wieder interessant, theoretische Kenntnisse, die im Unterricht vermittelt wurden, in der Praxis zu erleben.


Johanna Jaeck