Albert-Schweitzer-Gymnasium Sömmerda

Startseite

Le voyage à Paris des 9ièmes classes

Am Montag, dem 24.6.2019 klingelte um 4.15 Uhr mein Wecker. Sofort war ich auf den Beinen, da in wenigen Minuten die Abfahrt nach Paris zur Auslandsfahrt bevorstand. Dadurch, dass es allen so erging, konnten wir pünktlich um 5 Uhr voller Erwartungen aufbrechen. Mit einem super netten Busfahrer kamen wir ohne Probleme in Paris an. Nachdem wir uns kurz in unserer Unterkunft ausgeruht und eingerichtet hatten, fuhren wir gemeinsam mit der Metro zur Kirche Sacré-Cœur, die auf dem Berg Montmartre steht. Dort hatten wir die Möglichkeit in kleinen Gruppen, den Place du Tertre zu erkunden, um den Straßenkünstlern beim Zeichnen zu zusehen. Natürlich hatten wir auch genügend Zeit, den atemberaubenden Blick über die Stadt zu genießen.

 

Am Dienstag früh machten wir eine geführte Stadtrundfahrt durch Paris, vorbei an den Arkaden von Napoleon sowie einem kurzen Stopp am Eiffelturm. Im Anschluss wurden wir am L'Arc de Triomphe herausgelassen und durften eigenständig die Champs-Élysée erkunden. Auf dem Weg zum Centre Georges-Pompidou machten wir eine Pause im Jardin des Tuileries und ließen uns einen typisch französischen Crêpe schmecken. Bevor wir wieder mit dem Bus in unser Hostel fuhren und Teil des französischen Verkehrs wurden, schauten wir uns les Halles, ein Einkaufszentrum, und das Quartier Latin an. Da wir an diesem Abend schon relativ früh zurück waren, genossen wir am Kanal die letzten Sonnenstrahlen und ließen die Beine über dem Wasser baumeln.

 

paris 3
Der erste Programmpunkt am Mittwoch waren die Katakomben, ein Ereignis, auf das ich mich am meisten gefreut habe. Wir liefen durch unterirdische Gänge und konnten durch genaue Beschriftungen der Gebeine und Schädel nachvollziehen, woher und von wann sie stammten. Passend dazu besichtigten wir danach den Friedhof Montparnasse, auf dem bekannte französische Leute begraben wurden, wie Serge Gainsbourg. Zu Mittag aßen wir alle gemeinsam im Restaurant ,,Chez Papa'', um danach gestärkt die wunderschöne Aussicht über ganz Paris, einschließlich Eiffelturm, vom Tour Montparnasse genießen zu können. Diesen Abend ließen wir im Parc de la Villette mit einem französischen Picknick und gemeinsamen Spielen gemütlich ausklingen. Auf dem Rückweg durften wir einen elektrischen Roller von Frau Wenzel probieren, das war cool!!!

paris 2

paris 1
Donnerstag morgen waren wir etwas traurig als unser Wecker klingelte, denn am Abend stand die Abreise nach Hause an. Jedoch bevor dies soweit war, besichtigten wir den Louvre. Nachdem alle die Mona Lisa gesehen und versucht haben, in der uns zur Verfügung stehenden Zeit so viele wie mögliche Ausstellungsobjekte anzuschauen, konnten wir uns danach auf einer Schifffahrt über die Seine etwas ausruhen und die letzten Tage bei wunderschönem Sonnenschein Revue passieren lassen.
Von dort aus hatten wir die letzten Stunden Freizeit, in denen wir selbstständig mit der Metro in verschiedenen Einkaufszentren oder auf die Champs-Élysées zu einer Shoppingtour fuhren oder um kleine, typisch französische Mitbringsel, wie Macarons zu besorgen. Um kurz nach 18 Uhr konnten wir nach einer tollen Reise pünktlich Richtung Heimat starten. Am Freitag früh wurden wir etwas müde gegen 6 Uhr von unseren Eltern in Empfang genommen.
Trotz vieler Menschen und sehr viel Hitze, war die Fahrt nach Paris einmalig und wird uns allen als wunderschöne Zeit lange in Erinnerung bleiben. Ein großes Dankeschön geht an die Lehrer Frau Jolas, Frau Wenzel und Herrn Alscher für die super Organisation der Fahrt und für die einprägsamen Tage, die wir alle hatten.

 

Kalender

Oktober 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Nächste Termine

Keine Termine

Europaschule

Bildungsspender