Albert-Schweitzer-Gymnasium Sömmerda

Leichtathleten des ASG – erfüllten die hohen Erwartungen

Besser hätte der Frühjahrs-Auftakt für die Leichtathleten des ASG nicht laufen können. Beim traditionellen Kreisfinale „JtfO“ am Dienstag, den 24. 04. 2018 im Kurt-Neubert-Sportpark Sömmerda, siegten die drei Mädchenmannschaften, sowie auch die drei Jungenmannschaften des ASG Sömmerda. Die Athleten mussten im Team 7 verschiedene Disziplinen durchführen. Jedoch konnte ein Teilnehmer nur maximal 3x an den Start gehen. Die Sportler, die 3 Disziplinen absolvierten, hatten die Möglichkeit in einer 3-Kampfwertung als beste Einzelathleten ausgezeichnet zu werden. Unsere Schüler konnten viele und sehr gute sportliche Ergebnisse erreichen.

Zum Beispiel sprang Steven Weber im Hochsprung der WKIII 1,70m und Kim Zierenner sprintete in der WKIII über 75m Lauf 9,84 sec. In der WKIV erreichte Nina Funke sehr gute 4,82m im Weitsprung und Leonard Köhler lief 2:31min über 800m. Unsere ältesten Athleten in der WKII waren ebenfalls sehr erfolgreich. So sprang Paul Stadelmann 5,51m im Weitsprung und Nina Maiwald 1,45m im Hochsprung.

 

  Nikita Martschenko Sieger in der WK III
Pascal Wittrien belegte den 2. Platz                     
 Nina Funke Siegerin in der WK IV                        Sieger in der WK IV Jungen
wurden Constantin und Leonard Köhler 

 

Wir danken allen Schülern für ihre Einsatzbereitschaft und dem hervorragenden Kampfgeist.

 

Roland Tittlus