Albert-Schweitzer-Gymnasium Sömmerda

Sportfest aus der Sicht einer Schülerin

Zwischen Leistung und Spaß

Am 31.5.2018 war die Freude für (fast) alle groß. Heute stand unser Sportfest auf der Tagesordnung. Bei gefühlten 40°C ging es unter der Aufsicht der Klassenlehrer für die Klassen 5-11 in unseren Sportpark. Zu einer kurzen Eröffnung durch Herrn Tittlus fanden sich alle Schüler an der Tribüne ein.

 

Danach führten Schülerinnen der elften Klasse eine hervorragende Erwärmung durch, welche bei den Schülern sehr gut ankam.

 

 

Die Klassen 5 bis 7 absolvierten zuerst die Leichtathletik-Wettkämpfe. Zeitgleich begannen die Wettkampfturniere für die Klassen 8 bis 10 und von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr wurde dann getauscht.
In dem Leichtathletik-Dreikampf mussten sich die Schüler in den Disziplinen Schlagball/Kugelstoßen, Weitsprung und Sprint beweisen. In den Ballsportarten spielten die Mädchen der fünften und sechsten Klassen Völkerball und die Jungen Fußball. Die siebten bis zehnten Klassen beschäftigten sich mit Fußball (Jungen) und Volleyball (Mädchen). Alle Turniere standen unter der Leitung der Schüler aus den elften Klassen.

Für eine ausreichende Verpflegung sorgten ebenfalls die Schüler und Schülerinnen der elften Klassen. Die Auswahl an unzähligen Kuchen, Getränken und frischem Obst machte die Entscheidung nicht gerade leicht.
Nach dem Ende der Einzel- und Klassenwettkämpfen standen nun die Staffelläufe auf dem Programm. Acht Schüler pro Klasse liefen gegeneinander, um den Sieg für die eigene Klasse zu erringen. Sobald der Knall der Startklappe verflogen war, hörte man nur noch die Anfeuerungsrufe und Pfiffe der Klassenkameraden. Was für ein schönes Gefühl, dass die gesamte Klasse hinter den Läufern stand und diese kräftig anfeuerte. Den Sieg trugen die Klassen 5b, 6c, 7d, 9a und die Klasse 10a nach Hause.
Im Anschluss an die Staffelläufe wurden die schnellsten Schüler und Schülerinnen der Schule im Sprint über 50m ermittelt. Das waren sehr spannende Sprints, mit viel Applaus für die Sportler. Die Ergebnisse der Endläufe:
Bei den jüngeren Athleten Klasse 5-7 siegten Nina Funke in 7,2 sec. und Lukas Brauer in 6,8 sec. Die Sieger der älteren Athleten Klasse 8-10 waren Kim Zierenner in 6,9 sec. und Paul Stadelmann in 5,9 sec.

Die besten Leistungen im LA- Mehrkampf wurden mit einer Urkunde gewürdigt, die von unserem Schulleiter Herr Pitzing übergeben wurde.

 

Isabell Straube 8d